Flammulina Velutipes-Enokitake

Zurück zur Übersicht
Flammulina Velutipes-Enokitake

Weitere Bezeichungen: Samtfussrübling

Herkunft:

  • Gemäßigte und kalte Regionen auf der Nordhalbkugel der Erde wie China, Sibirien, Kleinasien, Europa, Nordamerika und Japan als auch Australien auf der Südhalbkugel

Kurzportrait

Der Enokitake ist ein hoch geschätzter Speisepilz, da er vorwiegend im Winter wächst und weit verbreitet ist. Dieser Pilz hat die Aufmerksamkeit der wissenschaftlichen Welt dank einer epidemologischen Auswertung über Todesfälle in Japan auf Grund von Tumoren auf sich gezogen. Untersucht und verglichen wurde die Krebserkrankungsrate von Enoki Pilzzüchtern gegenüber der Normalbevölkerung. Dabei ergab sich eine signifikante Reduktion der Krebsraten bei Menschen die regelmässig diesen Pilz konsumierten. Prof. Dr. Ikekawas Studie führten zum eigentlichen Durchbruch der Vitalpilze im Westen

In der Praxis erprobte Anwendungsgebiete

  • Unterstützung bei der Behandlung von Krebserkrankungen
  • Verbesserung der Verträglichkeit von Chemo- und Strahlentherapie
  • Immunmodulation
  • Allergien
  • Bakterielle und virale Infektionen
  • HIV
  • Hypercholesterinämie
  • Hypertonie
  • HPV
  • Chronisches Müdigkeitssyndrom
  • Toxoplasmose

* Darreichungsformen:

P = Pulver (z.B. in Tablettenform)
E = Extrakt (z.B. in Kapseln)
P+E = Pulver und Extrakt in Kombination

Besonderheiten

Der Enokitake ist in Bezug auf seine energetische wie auch pharmakologische Wirkung dem Coriolus versicolor sehr ähnlich.

Zurück zur Übersicht

Kontakt

E-Mail: info@gfvs.ch
E-Mail: tiere@gfvs.ch

GfV Deutschland

Gesellschaft für Vitalpilzkunde e.V.

GFVS Newsletter

Ich bin damit einverstanden, dass die GFVS meine Daten für den Versand von Newslettern verwendet, die für mich von Interesse sein könnten. Ich bin auch damit einverstanden, dass mein persönliches Nutzungsverhalten im Umgang mit den Newslettern durch den Einsatz von Cookies und Tracking-Technologie erfasst wird. Meine Einwilligung für den Versand des Newsletter kann ich in jedem Newsletter mittels Abmeldelinks widerrufen. Einen Widerruf der Einwilligung kann ich auch per E-Mail an info@gfvs.ch senden. Mit der Einwilligung erkläre ich mich mit den Datenschutz-Richtlinien der GFVS einverstanden.