Pleurotus ostreatus

Zurück zur Übersicht
Pleurotus ostreatus, Austernseitling, Austernpilz, Ping Gu, Kalbfleischpilz

Weitere Bezeichnungen: Austernseitling, Austernpilz, Ping Gu, Kalbfleischpilz

Herkunft

  • Ursprung Südostasien.
  • Der Austernseitling (Pleurotus ostreatus) ist fast weltweit zu finden.

Kurzportrait

Der Austernseitling verdankt seinen hohen Bekanntheitsgrad der Tatsache, dass er noch vor dem Champignon und dem Shiitake der weltweit wichtigste Speisepilz ist. Doch er gilt nicht nur als besonders gesunder Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung, sondern macht sich dank seines hohen Gehalts an Eiweißen, Ballaststoffen, Mineralien und Vitaminen auch in der Mykotherapie einen Namen. Auffallend im Spektrum der im Pleurotus ostreatus vorkommenden Vitalstoffe sind die B-Vitamine, die Vitamine C und D sowie Folsäure. B-Vitamine sind vor allem für die Energiegewinnung des Körpers wichtig, außerdem werden sie für die gesunde Funktion der Nerven- und Muskelzellen benötigt.

In der Praxis erprobte Anwendungsgebiete

  • Schutz vor freien Radikalen
  • Senkung der Blutfettwerte
  • Tumorhemmende Wirkung
  • Unterstützung bei der Gewichtsreduktion

Besonderheiten

Neben dem bemerkenswerten antioxidativen Potenzial sind es besonders die cholesterinsenkenden Effekte, die für einen Einsatz von von Pleurotus-ostreatus-Extrakt speziell bei älteren Menschen oder solchen mit erhöhten Blutfettwerten sprechen.

Zurück zur Übersicht