Maitake (Grifola frondosa)

Zurück zur Übersicht

Der Maitake heißt auf Deutsch „Klapperschwamm“ und wächst auch in hiesigen Wäldern. In Asien wird er seit Hunderten von Jahren als Pilz mit hohem Wirkungspotenzial geschätzt. Kultiviert wird der Maitake seit 1979.

Dieser ausgezeichnete Vitalpilz besitzt einen hohen Anteil an Ergosterin, der Vorstufe des Vitamins D. Zudem enthält er die gesundheitsfördernden Polysaccharide Grifolan und Grifolin sowie metallisch gebundene Proteine und Lektine. Der Maitake stimuliert das Immunsystem und wird sowohl zum Muskelaufbau als auch zur Stärkung der Knochen eingesetzt.

Bemerkenswert sind insbesondere die synergetischen Effekte, die bei einer Chemotherapie und gleichzeitiger Behandlung mit Maitake auftreten. Der Maitake kann die unerwünschten Nebeneffekte einer Chemotherapie vermindern. Wenn Tiere einer Chemotherapie unterzogen werden müssen, ist somit eine begleitende Mykotherapie von großem Vorteil.

Eine Versorgung von Tieren mit dem Maitake ist empfehlenswert bei

  • Krebs, insbesondere Mammatumoren und Metastasen
  • Wundheilung
  • Leberschutz
  • Knochenstärkung und Muskelaufbau
  • Stärkung des Immunsystems
  • Abmilderung der Nebenwirkungen einer Chemotherapie

Erfahrungsberichte

Gelenkbeschwerden erheblich verbessert

Die massiven Gelenkbeschwerden meines Hovawart-Rüden wurden durch Maitake Extrakt 2 x 1 erheblich verbessert. Er kann wieder mühelos Treppen steigen.

Wieder kraftvoll und fidel bei Krebs

Seit einigen Monaten gebe ich meinem an Krebs erkrankten Dobermannrüden Maitake und Reishi Extrakt – was ihm sehr gut bekommt. Man könnte meinen, der Krebs hat sich verflüchtigt. Der Hund ist fidel und sehr kraftvoll.

Zurück zur Übersicht

Kontakt

E-Mail: info@gfvs.ch
E-Mail: tiere@gfvs.ch

GfV Deutschland

Gesellschaft für Vitalpilzkunde e.V.

GFVS Newsletter

Ich bin damit einverstanden, dass die GFVS meine Daten für den Versand von Newslettern verwendet, die für mich von Interesse sein könnten. Ich bin auch damit einverstanden, dass mein persönliches Nutzungsverhalten im Umgang mit den Newslettern durch den Einsatz von Cookies und Tracking-Technologie erfasst wird. Meine Einwilligung für den Versand des Newsletter kann ich in jedem Newsletter mittels Abmeldelinks widerrufen. Einen Widerruf der Einwilligung kann ich auch per E-Mail an info@gfvs.ch senden. Mit der Einwilligung erkläre ich mich mit den Datenschutz-Richtlinien der GFVS einverstanden.