Polyporus umbellatus (Eichhase)

Zurück zur Übersicht

Dieser vor allem in Asien verbreitete Pilz kann an einer Stelle mehr als 100 Fruchtkörper bilden. In China gilt der Polyporus seit vielen Jahrhunderten als Heilmittel. So gibt es eine fast 2.000 Jahre alte schriftliche Erwähnung.

Der Polyporus ist reich an Ballaststoffen und Mineralstoffen. Er enthält zudem wertvolle Polypeptide und Polysaccharide. Seine Inhaltsstoffe können Stoffwechselvorgänge, die Muskelfunktion und den Knochenaufbau positiv beeinflussen. Es gibt Hinweise darauf, dass sie sogar die DNS von Tumorzellen beeinflussen können.

Dieser Vitalpilz wirkt stark harntreibend und dient daher der Entwässerung. Im Gegensatz zu handelsüblichen Medikamenten ist bei einer Behandlung mit Polyporus keine erhöhte Kaliumausscheidung zu beobachten. Das entlastet das Herz und ist auch deshalb von Vorteil, weil Kalium für wichtige Funktionen des Organismus notwendig ist. Außerdem lockert Polyporus das Muskelgewebe und verbessert die Struktur der Haut.

Eine Mykotherapie mit Polyporus ist angezeigt bei

  • bei ödemen, notwendiger Entwässerung
  • zur Regulierung des lymphatischen Systems
  • bei Blasenerkrankungen (Entzündung, Blasensteine)
  • bei Tumorerkrankungen (Leber, Lunge)

Erfahrungsbericht

Blasensteine bei meiner Katze erfolgreich bekämpft

Die Blasensteine meiner Katze konnten nach dem Einsatz von Polyporus nicht mehr nachgewiesen werden. Sie ist wieder lebhafter und hat ein wunderschönes Fell!

Zurück zur Übersicht

Kontakt

E-Mail: info@gfvs.ch
E-Mail: tiere@gfvs.ch

GfV Deutschland

Gesellschaft für Vitalpilzkunde e.V.

GFVS Newsletter

Ich bin damit einverstanden, dass die GFVS meine Daten für den Versand von Newslettern verwendet, die für mich von Interesse sein könnten. Ich bin auch damit einverstanden, dass mein persönliches Nutzungsverhalten im Umgang mit den Newslettern durch den Einsatz von Cookies und Tracking-Technologie erfasst wird. Meine Einwilligung für den Versand des Newsletter kann ich in jedem Newsletter mittels Abmeldelinks widerrufen. Einen Widerruf der Einwilligung kann ich auch per E-Mail an info@gfvs.ch senden. Mit der Einwilligung erkläre ich mich mit den Datenschutz-Richtlinien der GFVS einverstanden.